Christina Sauer | Druckgrafik

AKTUELLE PROJEKTE


VIELFALT | KunstOrt MünsterLand 2021


KünstlerinnenForum Münsterland e.V.
Galerie Münsterland, Emsdetten

04.07 – 22.08.2021

Eröffnung
Sonntag | 04. Juli 2021 | 15:00 Uhr

Künstler-Gespräche
Sonntag | 18. Juli | 15:00 Uhr

Öffnungszeiten
Do + Fr 16 – 19 Uhr | Sa 15 – 18 Uhr | So 11 – 18 Uhr

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog

•••

Kunst voller Überraschung und Inspiration im ehemaligen Maschinen- und Kesselhaus. 28 KünstlerInnen zeigen 28 Exponate. Zur Eröffnung und zum Besuch der Ausstellung laden die Galerie Münsterland e.V. und das KünstlerinnenForum MünsterLand e.V. herzlich ein.

Das KünstlerinnenForum MünsterLand e.V. greift erneut die Projektreihe „KunstOrt MünsterLand“ auf, die 2011 initiiert und 2016 fortgeführt wurde. Die zweite Ausgabe, an der ich ebenfalls beteiligt war, fand unter dem Titel „Altes Stroh zu neuem Gold“ statt. 2021 wird nun das dritte Projekt dieser erfolgreichen Reihe an vier Orten im Münsterland zum Thema „VIELFALT“ mit folgenden Schwerpunkten realisiert:

Vielfalt im kulturellen Miteinander | Vielfalt in Ökologie | Vielfalt im Strukturwandel

Alle Künstlerinnen und Künstler des Münsterlandes waren eingeladen, sich um die Teilnahme zu bewerben. Eine unabhängige Jury wählte 45 KünstlerInnen aus. Meine eigens dafür erstellte 60-teilige Arbeit „Vielfalt am Wegesrand“ [Themenschwerpunkt: Vielfalt in Ökologie] wurde einjuriert und wird an zwei Ausstellungsorten [Dülmen und Emsdetten] präsentiert. Zum Projekt erscheint ein umfangreicher Katalog, der die Arbeiten der Künstlerinnen und Künstler präsentiert. Darüber hinaus dokumentieren Beileger fotografisch die jeweiligen Ausstellungssituationen der insgesamt vier Standorte.

Dokument

EINLADUNGSKARTE

Dokument

PRESSEARTIKEL – VORLIEBE FÜR DIE WILDE MÖHRE

Link

PROJEKT-HOMEPAGE


MEIN AUSSTELLUNGSBEITRAG AM KUNSTORT EMSDETTEN | VIELFALT AM WEGESRAND
, 2020 [60-teiliges Werk]

Blick in die Ausstellung | 'Vielfalt am Wegesrand' [60-teiliges Werk] 2020 | Galerie Münsterland | Emsdetten

Katalogtext | „Vielfalt am Wegesrand“ – aber wie lange noch? In ihrer gleichnamigen Arbeit hinterfragt Christina Sauer diesen Gedanken kritisch. Wildblumen [zuvor gepresst und getrocknet] druckt sie ab und fängt so die oftmals unentdeckte Schönheit der Natur auf dem Papier ein. Damit dokumentiert sie die Pflanzenvielfalt unserer Region am Wegesrand – eine Momentaufnahme des Monats August 2020. Was schnell als Unkraut oder Gestrüpp bezeichnet wird, entwickelt einen großen ästhetischen Reiz. Doch ist wirklich alles so schön wie auf den Drucken? Wegränder haben eine große Bedeutung für Flora und Fauna und sind ein bedrohter und damit schützenswerter Lebensraum. Auch das sortierte Gefüge aus 60 Bildteilen bröckelt stellenweise und verbildlicht somit den bedenklichen Aspekt des aus dem Gleichgewicht Kommens.

VIELFALT AM WEGESRAND | 2020 | Monoprints | 60-teilig | Rahmen jeweils 20 x 20 cm | dargestellte Anordnung: ca. 119 x 360 cm

Kunstprojekt
aus meiner Arbeit mit Kindern
bei "Jugend gestaltet 2021"


DA Kunsthaus Kloster Gravenhorst, Hörstel

13.05. – 20.06.2021

Öffnungszeiten
Di bis Sa 14 – 18 Uhr | So + Feiertage 11 – 18 Uhr

Coronabedingt kann leider keine öffentliche Vernissage stattfinden. Für den Besuch der Ausstellung gelten die aktuellen Corona-Bedingungen.

•••

Derzeit ist im DA Kunsthaus Kloster Gravenhorst eine Projektarbeit zu sehen, die ich 2019 mit Kindern in der Galerie Münsterland in Emsdetten umgesetzt habe. Bei diesem offenen Workshop, der im Rahmen des Kulturrucksack und unter meiner Leitung stattfand, wurde nach einem von meiner Seite entwickelten Konzept gearbeitet. Ziel war die Erstellung einer Wandinstallation passend zum Thema einer damals dort laufenden Ausstellung namens „OBEN / UNTEN“ des Welbergener Kreis. Die Idee war es, einen Vogel- und einen Fischschwarm im Holzschnittverfahren entstehen zu lassen. Insgesamt hatten sich ca. 50 – 60 Kinder an meinem Druckprojekt „Was druckst du“ beteiligt.

Nun ist die Wandinstallation beim Wettbewerb „Jugend gestaltet 2021“ einjuriert worden und ist nach Gravenhorst geflattert / geschwommen, wo sie gerade Teil der Ausstellung ist. Ebenfalls in die Ausstellung und sogar auf´s Plakat der Veranstaltung, hat es eine Arbeit meiner Tochter geschafft, die sie damals im Rahmen des Workshops umgesetzt hat.

Dokument

PLAKAT

Link

DA KUNSTHAUS KLOSTER GRAVENHORST

 

AUSSTELLUNGSBEITRAG BEI „JUGEND GESTALTET 2021“ | PROJEKTARBEIT MIT KINDERN | DA KUNSTHAUS KLOSTER GRAVENHORST

Wandinstallation aus einem Kunstprojekt mit Kindern | Detailansicht 1
Wandinstallation aus einem Kunstprojekt mit Kindern | Ausstellung 'Jugend gestaltet 2021' | DA Kunsthaus Kloster Gravenhorst
Wandinstallation aus einem Kunstprojekt mit Kindern | Detailansicht 2
Plakatmotiv 'Jugend gestaltet 2021' | Ida Viola Sauer [9 Jahre]
'Ohne Titel' Farbholzschnitt | Ida Viola Sauer [9 Jahre]
Wandinstallation aus einem Kunstprojekt mit Kindern | Ausstellung 'Jugend gestaltet 2021' | DA Kunsthaus Kloster Gravenhorst

Rückschau / Impressionen


VIELFALT | KunstOrt MünsterLand 2021


KünstlerinnenForum Münsterland e.V.
ehemalige St. Barbara Kaserne, Dülmen

24.04 – 06.06.2021

Künstler-Gespräche
Sonntag | 15. Mai | 17:00 Uhr

Öffnungszeiten
Fr 14 – 20 Uhr | Sa 15 – 18 Uhr | So + Feiertage 11 – 18 Uhr

Coronabedingt kann leider keine öffentliche Vernissage stattfinden. Für den Besuch der Ausstellung gelten die aktuellen Corona-Bedingungen.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog

•••

Das Gelände der ehemaligen St. Barbara Kaserne bietet den künstlerischen Exponaten von „VIELFALT“ fantastische, einzigartige Möglichkeiten der Präsentation. 16 Jahre Leerstand haben ihre Spuren hinterlassen und machen einen ganz besonderen Reiz aus. Für die Ausstellung der künstlerischen Exponate stehen Räume der ehemaligen Krankenstation sowie das Offizierskasino zur Verfügung.

Das KünstlerinnenForum MünsterLand e.V. greift erneut die Projektreihe „KunstOrt MünsterLand“ auf, die 2011 initiiert und 2016 fortgeführt wurde. Die zweite Ausgabe, an der ich ebenfalls beteiligt war, fand unter dem Titel „Altes Stroh zu neuem Gold“ statt. 2021 wird nun das dritte Projekt dieser erfolgreichen Reihe an vier Orten im Münsterland zum Thema „VIELFALT“ mit folgenden Schwerpunkten realisiert:

Vielfalt im kulturellen Miteinander | Vielfalt in Ökologie | Vielfalt im Strukturwandel

Alle Künstlerinnen und Künstler des Münsterlandes waren eingeladen, sich um die Teilnahme zu bewerben. Eine unabhängige Jury wählte 45 KünstlerInnen aus. Meine eigens dafür erstellte 60-teilige Arbeit „Vielfalt am Wegesrand“ [Themenschwerpunkt: Vielfalt in Ökologie] wurde einjuriert und wird an zwei Ausstellungsorten [Dülmen und Emsdetten] präsentiert. Zum Projekt erscheint ein umfangreicher Katalog, der die Arbeiten der Künstlerinnen und Künstler präsentiert. Darüber hinaus dokumentieren Beileger fotografisch die jeweiligen Ausstellungssituationen der insgesamt vier Standorte.

Dokument

EINLADUNGSKARTE

Dokument

PRESSEARTIKEL – VORLIEBE FÜR DIE WILDE MÖHRE

Link

PROJEKT-HOMEPAGE


MEIN AUSSTELLUNGSBEITRAG AM KUNSTORT DÜLMEN | VIELFALT AM WEGESRAND
, 2020 [60-teiliges Werk]

 
Blick in die Ausstellung | 'Vielfalt am Wegesrand' [60-teiliges Werk] 2020 | St. Barbara Kaserne Dülmen

Katalogtext | „Vielfalt am Wegesrand“ – aber wie lange noch? In ihrer gleichnamigen Arbeit hinterfragt Christina Sauer diesen Gedanken kritisch. Wildblumen [zuvor gepresst und getrocknet] druckt sie ab und fängt so die oftmals unentdeckte Schönheit der Natur auf dem Papier ein. Damit dokumentiert sie die Pflanzenvielfalt unserer Region am Wegesrand – eine Momentaufnahme des Monats August 2020. Was schnell als Unkraut oder Gestrüpp bezeichnet wird, entwickelt einen großen ästhetischen Reiz. Doch ist wirklich alles so schön wie auf den Drucken? Wegränder haben eine große Bedeutung für Flora und Fauna und sind ein bedrohter und damit schützenswerter Lebensraum. Auch das sortierte Gefüge aus 60 Bildteilen bröckelt stellenweise und verbildlicht somit den bedenklichen Aspekt des aus dem Gleichgewicht Kommens.

VIELFALT AM WEGESRAND | 2020 | Monoprints | 60-teilig | Rahmen jeweils 20 x 20 cm | dargestellte Anordnung: ca. 119 x 360 cm

PRESSEARTIKEL | IVZ | 12.05.2021

Pressebericht | IVZ [12.05.2021] | Foto und Text: Brigitte Striehn

 

IMPRESSIONEN DER VIELFALT-AUSSTELLUNG | St. BARBARA KASERNE | DÜLMEN

Ausstellungsgebäude auf dem Gelände der ehemaligen St. Barbara Kaserne in Dülmen [Krankenstation] | Aussenansicht
Vielfalt-Ausstellung | KunstOrt Dülmen | Pressefoto: Brigitte Striehn [IVZ]
Vielfalt-Ausstellung | KunstOrt Dülmen | Blick in die Ausstellung in der leer stehenden Krankenstation
Ausstellungsgebäude auf dem Gelände der ehemaligen St. Barbara Kaserne in Dülmen [Krankenstation] | Aussenansicht
'Vielfalt am Wegesrand' | Detailansicht

 

IMPRESSIONEN VOM AUFBAU

Ein zugegeben außergewöhnlicher Ausstellungsort, der beim Aufbau vollen Einsatz forderte. Nicht das perfekte Setzen der 120 Schraubhaken zur Montage meiner Arbeit war das Problem, sondern das Meistern der besonderen Umstände, die dieser Ort mit sich bringt – Staub und Dreck aus 16 langen Jahren Leerstand… Am Ende hat sich die Mühe gelohnt. 43 Künstlerinnen und Künstler haben ihre Projektideen für den KunstOrt Dülmen realisiert und herausgekommen ist eine sehenswerte Ausstellung.

Ausstellungsaufbau | Platzhalterschablone aus Papier zur Bestimmung der exakten Position der 60 Bildteile
Ausstellungsaufbau | vor der Montage der Bilder kam der Industriestaubsauger zum Einsatz
Ausstellungsaufbau | vor der Montage der Bilder kam der Industriestaubsauger zum Einsatz
Blick von der Rückseite des Sanitätsgebäudes in meinen Ausstellungsraum
Ausstellungsaufbau | in der Not diente ein Handtuch als Wischmop-Ersatz

Welbergener Kreis
neuer Flyer zur Selbstdarstellung


Design: Christina Sauer

•••

Trotz Corona präsent zu sein, das haben wir – der Welbergener Kreis – uns auf die Fahne geschrieben und deshalb einen Flyer herausgebracht. Der fertige Flyer zur Selbstdarstellung im DIN A5-Format ist das Resultat einer intensiven Zusammenarbeit einer kleinen Redaktionsgruppe, die sich [bestehend aus einigen WK-Künstlern] vornehmlich digital getroffen und besprochen hat. Corona hat uns nicht daran gehindert, dieses Projekt anzupacken. Den Auftrag zur grafischen Umsetzung des 8-seitigen Flyers, der ebenso als Infoplakat eingesetzt werden kann, habe ich gerne angenommen. Für das Pressefoto traf ich mich mit dem Vorsitzenden Michael Lohmann an der Wasserburg „Haus Welbergen“ – der Namensgeberin unseres Vereins.

Dokument

WK-FLYER ZUR SELBSTDARSTELLUNG

Dokument

PRESSEARTIKEL

Link

WELBERGENER KREIS

 

FLYER ZUR SELBSTDARSTELLUNG | WELBERGENER KREIS

fertiger Flyer zur Selbstdarstellung | Welbergener Kreis | Ansicht 1
fertiger Flyer zur Selbstdarstellung | Welbergener Kreis | Ansicht 2
fertiger Flyer zur Selbstdarstellung | Welbergener Kreis | Ansicht 3

 

PRESSEARTIKEL | WN | 23.04.2021

Zeitungsartikel | WN | 23.04.2021

 

PRESSEFOTOS VOR DER WASSERBURG HAUS WELBERGEN | NAMENSGEBERIN DES WELBERGENER KREIS E.V.

Wasserburg Haus Welbergen | Namensgeberin der Künstlervereinigung Welbergener Kreis e.V. | Ansicht 1
Wasserburg Haus Welbergen | Namensgeberin der Künstlervereinigung Welbergener Kreis e.V. | Ansicht 2
Pressefoto vor Wasserburg Haus Welbergen | Christina Sauer und Michael Lohmann [WK]
Wasserburg Haus Welbergen | Namensgeberin der Künstlervereinigung Welbergener Kreis e.V. | Ansicht 3

Sommerakademie Paderborn 2020
„Experimenteller Farbholzschnitt“


Kunstmuseum / Museen im Marstall, Paderborn [Schloß Neuhaus]

05. – 11.07.2020

5-tägiger Workshop mit Abschlusspräsentation
der entstandenen Werke in einer Übersichtsausstellung

•••

In diesem Jahr bin ich als Dozentin an der Sommerakademie Paderborn beteiligt. In romantischer Atmosphäre von Schloß Neuhaus leite ich vom 05.-11. Juli meine Teilnehmer im Bereich „Experimenteller Farbholzschnitt“ an. Die entstandenen Ergebnisse aus den einzelnen Seminaren werden am Ende der Sommerakademie [am Samstag, den 11. Juli] im Kunstmuseum ausgestellt und fließen in die bereits laufende Dozentenausstellung „5 Tage im Sommer“ ein.

Dokument

PROGRAMMHEFT SOMMERAKADEMIE PADERBORN 2020


5 Tage im Sommer | Dozentenausstellung
der Sommerakademie Paderborn 2020


Kunstmuseum / Museen im Marstall, Paderborn [Schloß Neuhaus]
Im Schloßpark 9, 33104 Paderborn

26.05. – 11.07.2020

Öffnungszeiten
Di bis So 14 – 18 Uhr

Coronabedingt kann leider keine öffentliche Vernissage stattfinden. Für den Besuch der Ausstellung gelten die aktuellen Corona-Bedingungen.

•••

Schon vor Beginn der Seminare zeigen Dozent*innen der Sommerakademie Paderborn 2020 eine Auswahl ihrer Arbeiten im Kunstmuseum und im Sonderausstellungsbereich des Naturkundemuseums im Marstall. Interessierte sind herzlich eingeladen, die Ausstellung anzuschauen. Da unter den aktuellen Gegebenheiten keine öffentliche Vernissage möglich ist / war, wurde ein Begleitfilm zur Ausstellung gedreht, in dem die beteiligten Künstler*innen einen Einblick in ihre Arbeit geben und eine Vorschau auf die kommenden Seminare.

FILM ZUR AUSSTELLUNG „5 TAGE IM SOMMER“

Dokument

FILM ZUR AUSSTELLUNG "5 TAGE IM SOMMER"

Dokument

EINLADUNGSKARTE

Dokument

PROGRAMMHEFT SOMMERAKADEMIE PADERBORN 2020

 

Die Dozentinnen / Dozenten der Sommerakademie Paderborn 2020

Gruppenbild: Christina Sauer | Thomas Putze | Ingrid Floss | Ruppe Koselleck | Vroni Schwegler | Axel Brandt | Foto: Dietmar Walther [Künstlerischer Leiter der Sommerakademie]

 

IMPRESSIONEN DER DOZENTEN-AUSSTELLUNG | KUNSTMUSEUM IM MARSTALL | PADERBORN [SCHLOSS NEUHAUS]

Dozentenausstellung | 5 Tage im Sommer | Blick in die Ausstellung 1
Dozentenausstellung | 5 Tage im Sommer | Detailansicht
Dozentenausstellung | 5 Tage im Sommer | Blick in die Ausstellung 2
Dozentenausstellung | 5 Tage im Sommer | Blick in die Ausstellung 3

je nur ein Bild –
50 Jahre Welbergener Kreis
[Begleitausstellung]


Fotowerkstatt, Nordwalde

15.03. – 05.04.2020

Coronabedingt kann leider keine öffentliche Vernissage stattfinden. Für den Besuch der Ausstellung gelten die aktuellen Corona-Bedingungen.

•••

Die Ausstellung in der Fotowerkstatt von Günter Pfützenreuter, läuft ergänzend und begleitend zur Jubiläumsausstellung „zwanzig-zwanzig“ des Welbergener Kreis e.V. im DA Kunsthaus Kloster Gravenhorst in Hörstel. Beteiligt sind insgesamt 18 Künstler des Welbergener Kreises.

DAS BESONDERE DIESER AUSSTELLUNG

• die Besucher haben die Möglichkeit, sich ihr Lieblingsbild auszuwählen
• das Bild mit den meisten Zusprüchen wird unter den Kritikern verlost und verschenkt
• alle anderen Bilder sind käuflich zu erwerben

Weitere Öffnungszeiten
Sonntag, 22.03.2020, 14:00 – 17:00 Uhr | Samstag, 28. 03.2020, 14:00 – 17:00 Uhr | Sonntag, 05.04.2020, 14:00 – 17:00 Uhr
und nach Vereinbarung (Tel. 02573/3656)

Finissage und Auslosung des Gewinners
Sonntag, 12.04.2020, 17:00 Uhr

Dokument

EINLADUNGSKARTE

 

MEIN AUSSTELLUNSBEITRAG | OHNE TITEL, 2020

mein Ausstellungsbeitrag | OHNE TITEL | 2020 | Assemblage / Mischtechnik | 40 x 40 cm
mein Ausstellungsbeitrag | Detailansicht 1
mein Ausstellungsbeitrag | Detailansicht 2
OHNE TITEL | 2020 | Assemblage / Mischtechnik | 40 x 40 cm

zwanzig-zwanzig –
50 Jahre Welbergener Kreis
[Jubiläumsausstellung]


DA Kunsthaus Kloster Gravenhorst, Hörstel

07.03. – 19.04.2020

CORONABEDINGT IN TEILEN GESCHLOSSEN
ANSCHLIESSEND VERLÄNGERUNG DER AUSSTELLUNGSDAUER

Eröffnung
Samstag | 07. März 2020 | 16:00 Uhr

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog

•••

Ausstellung zeitgenössischer Kunst mit Werken von 29 Künstlerinnen und Künstlern des Welbergener Kreises. Zur Vernissage am 7.3.2020 um 16.00 Uhr laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein. Es begrüßen Sie Landrat Dr. Klaus Effing und für den Welbergener Kreis Irmgard Sabelus sowie Michael Lohmann. Am 29.3.2020 um 16 Uhr findet die Veranstaltung „Musikalische Momentaufnahmen“ (Klangkaskaden von Heide Bertram) und ein Gespräch mit den ausstellenden Künstlerinnen und Künstlern (Moderation Martin Rehkopp) statt.

Dokument

EINLADUNGSKARTE

Dokument

PLAKAT

Dokument

PRESSESPIEGEL

Link

DA KUNSTHAUS KLOSTER GRAVENHORST

Link

WELBERGENER KREIS

 

Meine Beiträge für die Ausstellung im DA Kunsthaus Kloster Gravenhorst:

BAUMGESCHICHTEN V, 2019
BAUMGESCHICHTEN IV, 2019
FELD UND WALD I, 2020 [16-teiliges Werk]

Blick in die Ausstellung mit meinen Werken: BaumGeschichten IV | BaumGeschichten V | Feld und Wald I

 

IMPRESSIONEN DER JUBILÄUMS-AUSSTELLUNG | DA Kunsthaus Kloster Gravenhorst | Hörstel

Eröffnung der Jubiläumsausstellung | Blick in die Ausstellung
Eröffnung der Jubiläumsausstellung | Blick von oben in die gut besuchte Ausstellungshalle

33. Deutsch-Niederländische
Grafikbörse Borken


Stadthalle Vennehof, Borken

28.02. – 01.03.2020

Eröffnung
Freitag | 28. Februar 2020 | 17:00 Uhr

•••

Seit 1988 lädt die Deutsch-Niederländische Grafikbörse – jedes Jahr am ersten Märzwochenende – zu einem lebendigen Austausch ein. Die Grafikbörse widmet sich der künstlerischen Druckgrafik und befördert aktiv und nachhaltig den gegenseitigen Kulturaustausch zwischen den Nachbarländern Deutschland und Niederlande. Zur Teilnahme als Aussteller der Messe, muss man sich jedes Jahr erneut einem jurierten Aufnahmeverfahren unterziehen. In diesem Jahr durfte ich zum 15. mal in Folge an der Veranstaltung teilnehmen und meine druckgrafischen Arbeiten einem interessierten Publikum präsentieren.

Dokument

INFO-FLYER

Dokument

PLAKAT

Link

GRAFIKBÖRSE BORKEN

 

IMPRESSIONEN MEINES MESSESTANDES | GRAFIKBÖRSE BORKEN 2020
[CORONAVIRUS: PANDEMIE IST IM ANMARSCH…]

Messestand auf der Grafikbörse Borken 2020
Corona im Anmarsch | Hygienemaßnahmen für Messebesucher
Grafikbörse Borken 2020 | Messestand im Detail 1
Grafikbörse Borken 2020 | Messestand im Detail 2
Grafikbörse Borken 2020 | Messestand im Detail 3
Grafikbörse Borken 2020 | Messestand im Detail 4
Grafikbörse Borken 2020 | Händeschütteln verboten

DEUTSCHE GRAFIK


Dat Bolwerck, Zutphen / Niederlande

19.01. – 03.03.2020

Eröffnung
Sonntag | 15. Januar 2020 | 15:00 Uhr

•••

Vijf Duitse grafici bevestigen het vooroordeel van de Deutsche Gründlichkeit. Aan hun prenten kunnen we zien dat zij met oog en liefde voor detail werken. De in Zutphen wonende Peter Kalkowsky is naast exposant ook de samensteller van ‘Deutsche Grafik’. De gekozen grafiek kan ingetogen zijn, maar kan ook onstuitbare kracht en levenslust tonen.

Daniela Baumann
Daniela is een multidisciplinaire kunstenaar. In haar werk zijn de verschillende componenten nauw met elkaar verbonden en uitgewisseld, wat resulteert in een breed spectrum van artistieke taal. Haar thema’s zijn intens, zoals menselijke psyche, intieme drama’s, herinneringen, vergankelijkheid en liefde. Waarbinnen een verkenning van afstand en nabijheid.

Katharina Fischborn
De kunst van Katharina is constant in beweging, verandering en uitbreiding. Ze combineert traditionele grafische technieken zoals houtsnede met innovatieve ruimtelijke concepten. Ze creëert doorschijnende papierstructuren en expansieve installaties, die ze op een grafische manier met een scalpel bewerkt.

Alexandra Frohloff
Alexandra werkt als printmaker en maakt boeken, cassettes en losse afbeeldingen in kleine oplagen. Haar uitgangspunt is bijna altijd de tekst. De technieken die zij gebruikt, zijn vaak combinaties van verschillende druktechnieken. Grote vlakken en gedetailleerde vormen die transparant of dekkend op elkaar worden afgedrukt.

Peter Kalkowsky
Peter was op zoek naar een zo perfect mogelijke strakke lijn. De zoektocht naar deze lijn bracht hem op een met draden te bespannen raamwerk. Na het ininkten geven ze onder druk een afbeelding.
Het gebruik van de draaddruk geeft Peter een groot gevoel van vrijheid. De repeterende en wisselende structuren zijn voor hem een voortzetting van een innerlijke werkelijkheid.

Christina Sauer
De kleurenhoutsnede is het favoriete uitdrukkings- medium van Christina. Experimenteren, artistiek denken en conceptie komen samen in de voltooide print. Vaak gaan monochrome kleurvlakken in dialoog met sterk gestructureerde beeldgebieden. Als drukblok gebruikt ze MDF platen, vurenhouten rabatdelen, maar ook boomschijven uit haar geboorteland Zweden.

Dokument

EINLADUNGSKARTE

Dokument

PLAKAT

Link

DAT BOLWERCK [NL]

 

IMPRESSIONEN DER AUSSTELLUNG | Dat Bolwerck | Zutphen [NL]

Dat Bolwerck in Zutphen [NL] | Außenansicht
Dat Bolwerck in Zutphen [NL] | Außenansicht / Gartenseite
Vernissage | Eröffnungsrede durch Kurator und Mitaussteller Peter Kalkowsky 1
Vernissage | Eröffnungsrede durch Kurator und Mitaussteller Peter Kalkowsky 2
Gruppenfoto der ausstellenden Künstler*innen: Katharina Fischborn | Daniela Baumann | Alexandra Frohloff | Christina Sauer | Peter Kalkowsky
Deutsche Grafik | Ausstellungsansicht 1
Deutsche Grafik | Ausstellungsansicht 2
Deutsche Grafik | Ausstellungsansicht 3

OFFENES ATELIER


Atelier Sauer, Ibbenbüren
Ausstellung mit Druckdemonstration

21. – 22.09.2019

Öffnungszeiten
Sa und So 11 – 18 Uhr

•••

Am 21. – 22. September 2019 öffnet Christina Sauer ihre Arbeitsräume, Am Luftschacht 16a in Ibbenbüren, um interessierten Besuchern die Gelegenheit zu geben, einen Blick hinter die Kulissen, in Arbeitsprozesse und Arbeitsergebnisse zu werfen. In der Zeit von jeweils 11:00 – 18:00 Uhr wird die Künstlerin nicht nur ihre druckgrafischen Arbeiten zeigen, sondern zudem live die Technik des Farbholzschnittes demonstrieren. Das Gartenhaus im Außenbereich des Ateliers – welches temporär als Galerie fungiert – wird als zusätzliche Präsentations- und Ausstellungsfläche mit einbezogen. Sie und Ihre Freunde sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Dokument

EINLADUNGSKARTE

Dokument

PLAKAT

Dokument

PRESSEANKÜNDIGUNG

 

VORBEREITUNGEN | OFFENES ATELIER 2019

Vorbereitungen für das offene Atelier | Anbringung der Außenwerbung
Vorbereitungen für das offene Atelier | letzte Ausbesserungsarbeiten an den Atelierwänden
Vorbereitungen für das offene Atelier | helfende Hände beim Ausstellungsaufbau 1
Vorbereitungen für das offene Atelier | helfende Hände beim Ausstellungsaufbau 2

 

IMPRESSIONEN | OFFENES ATELIER 2019

Offenes Atelier 2019 | alles ist vorbereitet – die Besucher können kommen ...
Offenes Atelier 2019 | Druckdemonstration | Blick auf die Arbeitsgeräte
Offenes Atelier 2019 | Druckdemonstration | eine Druckplatte in der Entstehung
Offenes Atelier 2019 | Druckdemonstration | interessierte Besucher die mir beim Drucken über die Schulter schauen
Offenes Atelier 2019 | Druckdemonstration | anschaulich wird die Technik des Farbholzschnitts erklärt und vorgeführt
Offenes Atelier 2019 | zusätzlicher Ausstellungsbereich | das Gartenhaus wird als temporäre Galerie genutzt

SPIELTRIEBE 8
[Ausstellung begleitend zur Theateraktion] [E]


Tischlerei Seibt, Osnabrück

06. – 08.09.2019

Öffnungszeiten
vor | während | nach den Theatervorführungen

•••

SPIELTRIEBE 8 – das Festival für zeitgenössisches Theater wird an verschiedenen, ungewöhnlichen Spielorten in der ganzen Stadt Osnabrück aufgeführt. Drei Tage lang können die Besucher Theater in seiner heutigen und außergewöhnlichen Kunstform erleben. Die insgesamt 12 neuen Theaterarbeiten zum Festivalthema MENSCH®, setzen sich mit dem Thema von Mensch und Maschine, dem Neuen Menschen und der Zukunft als Utopie oder Dystopie auseinander. In der Tischlerei Seibt wird das Stück „Linus in der Stufenwelt“ aufgeführt.

Für die Dauer der 3 Spieltage wird die Spiellocation [Tischlerei Seibt] liebevoll hergerichtet und die Wände mit einigen meiner grafischen Arbeiten bespielt.

Dokument

EINLADUNGSKARTE

Dokument

ROUTENPLANER "SPIELTRIEBE 8"

Link

Theater-Osnabrück

 

IMPRESSIONEN DER AUSSTELLUNG | TISCHLEREI SEIBT | OSNABRÜCK

Blick in die Ausstellung 1
Tischlerei Seibt in Osnabrück | Außenansicht
Blick in die Ausstellung 2
Blick in die Ausstellung 3
Blick in die Ausstellung 4
Blick in die Ausstellung 6

Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich geschützt.